ÜberUns

Das Friedrich-Blecher-Haus ist ein christliches Gästehaus der EC Gästehäuser OWL gGmbH und liegt, umgeben von Wald und Feldern, im schönen Teutoburger Wald. Das Haus, das Gelände und die Umgebung bieten für die unterschiedlichen Anliegen und Ansprüche unserer Gästegruppen oder Einzelgäste die entsprechenden Räume und Möglichkeiten, um Ihren Aufenthalt erlebnisreich zu gestalten.

Hier kann man sich wohlfühlen, einander begegnen, sich bewegen oder entspannen und die vielen Angebote und Möglichkeiten des Teutoburger Waldes erkunden und entdecken.

Waldnah auf dem Holzhauser Berg

Viele Freizeitangebote

Geistliche Impulse

Tagungs- & Seminarräume

Gute Ausstattung

UnserMitarbeiterteam

Christian Krüger

Christian Krüger

Hausleitung

Katrin Krüger

Katrin Krüger

Leitung Hauswirtschaft

Eugen Weiß

Eugen Weiß

Küchenleitung

Katja Ertner

Katja Ertner

Hauswirtschafterin

Abd Alrahman Jondi

Abd Alrahman Jondi

Bundesfreiwilligen Dienst (BFD)

Jonathan Petersen

Jonathan Petersen

Freiwilliges Solziales Jahr (FSJ)

Wer war eigentlich Friedrich Blecher, der Namensgeber unseres Gästehauses?

Die Jugendarbeit „Entschieden für Christus“ (EC) ist eine Jugendbewegung, die in den geistlichen Aufbrüchen Ende des 19. Jahrhunderts in den USA entstanden ist. Friedrich Blecher, Kandidat der Theologie, und der damals einflussreiche Hofprediger Adolf Stoecker, machten diese neue Jugendbewegung bekannt .

 

Chronik der Heimeltern des Friedrich-Blecher-Hauses

Erich und Ruth Kindsvater 1965  -  1983
Dieter und Christa Bublies 1983  -  1987
Erich und Lydia Koch 1987  -  1995
Werner und Brigitte Gaul  1995  -  2015
Christian und Katrin Krüger 2015  - bis heute

 

UnsereGeschichte

1964

Nach der Grundsteinlegung für den Bau des Friedrich-Blecher-Hauses im März 1964 wird dieses am Reformationstag, den 31. Oktober 1965, eingeweiht.

Damals bestand das Haus aus dem Hauptgebäude mit Küche, Wirtschaftsräumen, Speisesaal, Tagesraum, Lesezimmer, 16 Gästezimmern und einem Bad, 2 Duschen sowie Toilettenräumen auf den Fluren.

Ebenso dazu gehörte das Personalwohnheim mit Werkstatt, Kellerräumen, 5 Personalzimmern, Badezimmer, sowie dem Arbeitszimmer und der Wohnung des Heimleiters.

 

1975

Erweiterung des Hauses von 16 auf 26 Zimmer und um zwei weitere Gruppenräume.

1993

Fertigstellung der Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten:

14 Zimmern wurden mit Nasszellen ausgestattet,
Ausbau eines Gruppenraumes mit Kamin,
Neueinrichtung von Großküche, Spülküche und Wirtschaftsräumen im EG
Einbau eines Fahrstuhls,
Anbau von Eingangshalle und Garagentrakt mit Werkstatt, Dacherneuerung.

1997

Einweihung des neu angebauten und vollverglasten Treppenhauses.

1999/2000

Modernisierung der Sanitärräume auf den Fluren und Erneuerung der Betten und Schränke in allen Mehrbettzimmern und verschiedenen anderen Gästezimmern.

2004/2005

Renovierung von Eingangsbereich, Speisesaal und Tagungsräumen im Erdgeschoss.
 

2007/2008

Alle Gästezimmer sowie der Leseraum und der Flur im Obergeschoss erhalten neuen Teppichboden.

2010

Einrichtung eines WLAN-Zugangs für Gäste.

Einbau eines Stein-Holzbackofens im Gartenhaus, in dem Brot oder Pizza frisch abgebacken werden können.

2017

Renovierung der Räume im Untergeschoss. Diese bekommen ein neues Farbkonzept in den Farben des EC-Jugendverbandes.

2018

Die Fußbodenbeläge im Tagungsraum 1 und im Speisesaal werden erneuert.

Mehr Fotos gibt es in unserer Fotogalerie

zur Fotogalerie